Projekte

Hospiz- und Palliativcare im NÖ Pflege- und Betreuungszentrum (HPCPH)

Mit dem Projekt Hospiz- und Palliativ Care (HPCPH) soll erreicht werden, dass die kompetente Hospiz- und Palliativversorgung im NÖ PBZ Bad Vöslau gewährleistet und nachhaltig sicher gestellt ist. Die Startveranstaltung fand am 23. November 2011 im Zuge eines Informationsnachmittages für Angehörige in Bad Vöslau statt. Unter Anwesenheit vieler Angehöriger, ehrenamtlicher Mitarbeiter sowie den Mitarbeitern des NÖ PBZ Bad Vöslau, wurde der Inhalt und das Ziel der Ausbildung, bei der 80% der Mitarbeiter geschult werden, vorgestellt. Frau Sonja Thalinger, HPCPH Projektleitung des Landesverbandes Hospiz NÖ begleitete die Veranstaltung.

Qualitätsmanagement  E-Qalin

Nach Durchführung der Selbstbewertungsphase sind wir nun dabei Kennzahlen zu identifizieren, die es uns ermöglichen, Schlüsse über unser Handeln zu ziehen und Maßnahmen für eine ständige Weiterentwicklung abzuleiten.

Wahrung des regionalen Dialektes

Im NÖ PBZ Bad Vöslau wird regelmäßig eine "Wort- und Ausdruckssammlung" von ortsüblichen Redewendungen zur Wahrung des regionalen Dialektes gepflegt.

Besuche der Volksschule Sooß

Seit 1996 arbeitet das NÖ PBZ Bad Vöslau eng mit der Volksschule Sooß zusammen: Mindestens alle zwei Wochen wird ein Schultag gemeinsam verbracht. Dann stehen Fächer wie Turnen, Zeitgeschichte, Musik oder Kunst auf dem Stundenplan. "Das Schöne daran ist, dass wirklich beide Seiten davon profitieren", freut sich Direktor Zorn. "Die Schule hat mit diesem Projekt sogar schon etliche Preise gewonnen. Daran zeigt sich einmal mehr, dass um das Thema Generationenverbindung nicht mehr so ein großer Bogen gemacht wird, wie dies lange Zeit der Fall war."

Gesundheitsförderung für MitarbeiterInnen

Es werden heuer zwei Seminare zur Stressprophylaxe für die MitarbeiterInnen angeboten. Weiters wird das neue Fitnessprogramm "Yoga" angeboten.